Die Ausbildung zum Führerschein läuft nahezu “normal” (Stand: 11.05.2020).

Die praktischen Fahrstunden werden durchgeführt.
Die theoretischen Unterrichte werden durchgeführt, allerdings mit einer begrenzten Anzahl und unter Berücksichtigung der geltenden Hygienevorschriften und Maskenpflicht.
Der TÜV Nord prüft die Theoretischen Prüfungen und die Praktischen Prüfungen.
Die Führerscheinanträge werden um 6 Monate verlängert (dies prüft der TÜV Nord in Einzelfällen!).

+++++++

Anbei ein Auszug aus der Allgemeinverfügung des Landes NRW vom 11.05.2020:

§ 7 Externe außerschulische Bildungsangebote…

(1) Bei der Durchführung von Bildungsangeboten und Prüfungen in Einrichtungen der Jugendarbeit
und Jugendsozialarbeit, Volkshochschulen, Musikschulen sowie sonstigen nicht
unter § 6 fallenden öffentlichen, kirchlichen oder privaten außerschulischen Einrichtungen
und Organisationen sind geeignete Vorkehrungen zur Hygiene und zur Gewährleistung eines
Mindestabstands von 1,5 Metern zwischen Personen sicherzustellen; hierzu ist der Zutritt zu
Schulungsräumen auf maximal 1 Person pro fünf Quadratmeter Raumfläche zu begrenzen
, soweit
nicht durch einen Raumplan die Einhaltung der Mindestabstände auch bei einer Nutzung
mit mehr Personen dargestellt werden kann. In jedem Fall – außer bei schriftlichen Prüfungen
– dürfen sich nicht mehr als 100 Personen in einem Raum aufhalten. Sportliche Bildungsangebote
müssen kontaktfrei und unter den sonstigen Voraussetzungen des § 9 Absatz 4 erfolgen.
Bei der Gesundheitsbildung (insbesondere Erste-Hilfe-Kurse) ist bei notwendiger Unterschreitung
des Mindestabstands von 1,5 Metern zwischen Personen dringend auf eine möglichst
kontaktarme Durchführung, vorheriges Händewaschen/Händedesinfektion und das Tragen
einer Mund-Nase-Bedeckung zu achten.

(3) Das Erfordernis eines Mindestabstands von 1,5 Metern zwischen Personen gilt nicht für
den praktischen Unterricht von Fahrschulen; es dürfen sich nur der Fahrschüler und der Fahrlehrer
sowie während der Fahrprüfung zusätzlich eine Prüfungsperson oder im Rahmen der
Fahrlehrerausbildung ein Fahrlehreranwärter im Fahrzeug aufhalten. Bei der Lehrprobe im
fahrpraktischen Unterricht im Rahmen der Fahrlehrerausbildung dürfen sich ein Fahrschüler,
ein Fahrlehreranwärter und zwei Prüfungspersonen im Fahrzeug aufhalten.

  11. Mai 2020
  Kategorie: Allgemein
Fahrschule Stratmann

Bornstraße 77 | Hörder Bahnhofstraße 16

Senden Sie uns hier eine Nachricht per E-Mail